Die Suche ergab 59 Treffer

Craterellus cf. melanoxeros

Grüß euch, untermischt mit C. pallens und C. ianthinoxanthus sind mir heute diese kleinen Leistlinge aufgefallen. Ich vermute mal, dass es sich um C. melanoxeros handelt. Standort: Waldrand, Fagus Habitus wie C. tubaeformis Farbreaktion: viel intensiver und schneller als bei C. ianthinoxanthus; bere...

Re: Lentinus tigrinus in der Petrischale

Grüße euch, na die kleine sehen ja wirklich nett aus! Dass L. tigrinus so anspruchslos ist, dass er sogar auf Agarplatten voll entwickelte Fruchtkörper bilden kann, hätte ich mir nicht gedacht. Scheinbar muss ich mich mit der Art doch endlich mal näher auseinandersetzen, wenngleich ich noch nie die ...

Re: Juli-Pilze

Lieber Gernot, gratulation zu diesen wunderschönen Funden und danke fürs Zeigen! Deine Exkursionsdokumentationen sind immer wieder inspirierend Dürfte ich noch fragen in welchem Habitattyp ihr die C. rosea gefunden habt? Ich war bisher der Meinung, dass die Art an naturnahe Laubwälder gebunden ist, ...

Re: Erhaltung und Wiederherstellung extensiver, artenreicher Weideflächen

Lieber Nobi, herzlichen Dank für dein Angebot, natürlich würde mich auch dieses Thema interessieren, allerdings werde ich wohl in absehbarer Zeit nicht dazu kommen mich dem Bereich näher zu widmen. Wenn du allerdings gerne öfter mal Proben hättest zum in Kultur nehmen, dann lasse ich dir diese sehr ...

Re: Erhaltung und Wiederherstellung extensiver, artenreicher Weideflächen

Fläche 1 (Schl-1-2016) 580-610m, ~1ha, Flysch Diese Fläche besteht zu etwa 50% aus einem Rutschungskegel, welcher vor etwa 200Jahren entstanden ist. Die Senke wird begrenzt durch einen kleinen Bach, gesäumt von einem Baumstreifen (Fagus, Carpinus, Acer pseudoplatanus, Abies) und einem relativ trocke...

Re: Erhaltung und Wiederherstellung extensiver, artenreicher Weideflächen

Lieber Gernot, liebe Irmgard, eigentlich wollte ich dieses Wochenende zumindest noch eine Vorstellung der Flächen einstellen, allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich heute so viele Interessante Funde zu bearbeiten habe. Zu Sowerbyella bin ich auch nur in Ermangelung an brauchbaren Alter...

Re: "Chestnut mushroom (Pholiota adiposa)" - welche Spezies könnte das in Wirklichkeit sein

Grüß euch,

danke euch dreien für eure Antworten, das macht mich zumindest wieder etwas schlauer.
Vielleich besorg ich mir mal irgendwo ne Reinkultur und bau sie an, dann sollte eine Bestimmung leichter sein.

Liebe Grüße
Florian

Erhaltung und Wiederherstellung extensiver, artenreicher Weideflächen

Grüß euch, wie wir alle wissen gehören extensiv genutzte Grünlandflächen, ganz im Gegensatz zur Intensivnutzungsflächen, zu den absoluten Hotspots was die Artenvielfalt angeht. Leider sind deratige Flächen inzwischen schon fast als Ausnahmeerscheinungen zu bezeichnen und meist nur noch an schwer zug...

Zur erweiterten Suche